Bio-Schwarzkümmelöl für die Verdauung und das Immunsystem des Hundes

In weiten Teilen Asiens und Nordafrikas gilt Schwarzkümmel schon seit etwa 2000 Jahren als echter Allrounder, wenn es um die Bekämpfung von Krankheiten geht[1]. Grund dafür sind die ätherischen Öle und das günstige Fettsäureprofil in den Samen der Pflanze. Auch Deiner Fellnase kann Schwarzkümmelöl durch seine besonderen Inhaltsstoffe bei verschiedenste Erkrankungen helfen. 

Inhaltsstoffe von Bio-Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl beinhaltet einen hohen Anteil an ätherischen Ölen, insbesondere dann, wenn die Samen starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt wurden. Dazu ist es reich an: 

  • essentiellen Aminosäuren
  • ungesättigte Fettsäuren, wie Linolsäure, Eicosadiensäure, Dihomolinolsäure (60%)
  • Beta-Carotin
  • B-Vitamine, wie Thiamin, Riboflavin, Pyridoxin, Biotin und Folsäure
  • Vitamin C
  • Magnesium
  • Selen
  • Zink [2].

Geschmack und Wirkung von Bio-Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl schmeckt mild und etwas krautartig. Seine außergewöhnlich vielseitige Wirkung konnte inzwischen durch mehr als 700 Studien nachgewiesen werden [2]. Es harmonisiert die Körperfunktionen und hilft beispielsweise:

  • bei Allergien, Bakterien, Viren und Pilze, Zecken, Milben und Flöhen
  • bei Krebserkrankungen
  • der Haut-, Fell- und Augengesundheit
  • der Hormon- und Enzymbildung
  • bei Diabetes
  • bei freien Radikalen
  • der Entgiftung
  • der Regulierung des Cholesterinspiegels und damit der Herzgesundheit
  • bei Krämpfen, besonders auch auf die Bronchialmuskulatur
  • bei Entzündungen
  • bei Magen-Darm-Beschwerden, wie Blähungen und akuten Durchfall
  • der Immunfunktion
  • dem Zellschutz in Leber, Herz, Gehirn und Nieren
  • einem gesunden Schlaf
  • bei Schmerzen
  • einem gesunden (Zell-)Stoffwechsel
  • der Muskel- und Nervenfunktion.

Auch auf die Stimmung Deines Hundes kann das Öl positiven Einfluss haben , indem es die Gelassenheit und Konzentrationsfähigkeit fördert [1; 2].

Für allergische Hunde kann Schwarzkümmelöl insofern wichtig sein, weil ein Enzymdefekt die Bildung von Prostaglandinen verhindert, die für die Leistung von Gehirn und Nerven, Immun- und Hormonsystem notwendig sind. Diese Hunde müssen daher besonders mit ungesättigten Fettsäuren versorgt werden [2]. 

Allgemein kann es gegen akute oder chronische Erkrankungen und auch zur Prophylaxe eingesetzt werden. 

Beste Qualität: Bio-Schwarzkümmelöl

Dein Vierbeiner hat den größten Benefit von dem Öl, wenn Du auf hochwertige, kaltgepresste Bio-Öle zurückgreifst. Nur dann ist sichergestellt, dass das Öl alle Vital- und Nährstoffe enthält, die Dein Hund benötigt. Ein gutes Schwarzkümmel-Öl sollte darüber hinaus: 

  • idealerweise aus Samen aus Syrien oder Ägypten sein, da diese qualitativ sehr hochwertig sind und einen hohen Anteil ätherischer Öle aufweisen
  • von vertrauenswürdigen (Klein-) Bauern und aus kontrolliert biologischem oder zertifiziertem Anbau stammen 
  • aus nicht gentechnisch veränderten Pflanzen stammen
  • keine Fremd-Öle und Reste anderer Pflanzen enthalten
  • frei von chemisch-synthetischen Zusatzstoffen (wie Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen), Alkohol (wie Glycerin) oder Lösungsmitteln sein 
  • nicht desodoriert sein, also den authentischen Geruch und Geschmack behalten, ohne dass diese durch Verdampfen von Stoffen verändert wurden
  • in Deutschland nach geltenden Regeln der Lebensmittelverordnung hergestellt sein.

Die Kaltpressung von Pflanzen oder Pflanzenteilen ist das schonendste Herstellungsverfahren überhaupt. Es bringt native Öle durch eine rein mechanische Verarbeitung der Pflanzen bei niedrigen Temperaturen und nur geringer Berührung mit Sauerstoff und Licht hervor. Kaltgepresste Öle beinhalten alle Vitalstoffe der Ursprungspflanze und zeichnen sich durch eine hohe Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit aus.

Wer sichergehen möchte, dem empfehlen wir das Bio-Schwarzkümmelöl von Hunreys für den Hund. Es erfüllt alle wichtigen Qualitätsmerkmale und garantiert durch die schonende Verarbeitung der Samen einen hohen Wirkstoffgehalt.  

Dosierung und Nebenwirkungen von Bio-Schwarzkümmelöl für den Hund

Die optimale Dosierung eines Produktes hängt immer von der Größe, dem Gewicht, manchmal auch der Rasse und vor allem dem Gesundheitszustand Deines Hundes ab. Halte Dich daher an die Empfehlungen des Herstellers oder frage Deinen Tierarzt nach der besten Dosierung für Deinen Hund. Aufgrund der ätherischen Öle sollte das Öl nicht bei trächtigen Hunden angewendet werden. Sie können vorzeitige Wehen auslösen. Hat Dein Hund einen nervösen Magen, solltest Du ihm das Öl nicht auf leeren Magen geben.

Lagerung von Bio-Schwarzkümmelöl

Ungesättigte Fettsäuren haben den Nachteil, dass sie sehr empfindlich auf Licht und Wärme reagieren. Bei falscher Lagerung kann das Öl also schnell unbekömmlich und ranzig werden. Daher lager Dein Öl bis zum Verbrauch immer kühl, luftdicht verschlossen und dunkel und achte auf das Haltbarkeitsdatum. 

Quellen: 

[1] Herzig, Katharina, Schwarzkümmel – Gewürz aus dem Osten, 09.02.2022 in Zentrum der Gesundheit, abgerufen am 09.02.2022 von  https://www.zentrum-der-gesundheit.de/schwarzkuemmeloel-ia.html

[2] Schwarzkümmelöl – Wirkung, Studien und Anwendung, in Schwarzkümmelöl 360°, abgerufen am 10.02.2022 von http://www.schwarzkuemmeloel360.net/

[3] Studien rund um Schwarzkümmelöl (Nigella Sativa), in Schwarzkümmelöl 360°, abgerufen am 10.02.2022 von https://www.schwarzkuemmeloel360.net/studien.html

PASSEND DAZU

Magenwohl Set

"Ruhe für die Verdauung"

20,80  18,90 

Fell Mix Plus

"Seidig glänzend"

29,80  26,90 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.